x

Kennen Sie schon unsere App?

MuM (Medizin und Mehr)

Laden Sie jetzt unsere App aus dem AppStore!

Jetzt bei Google Play
Jetzt im AppStore
Jetzt bei Amazon

 

Die Geschäftsführung des Evangelischen Krankenhauses Wesel hat sich gemeinsam mit den leitenden Ärzten des Krankenhauses bereits im Jahr 2000 für die Einführung eines einrichtungsübergreifenden Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9001 entschieden.

Nacheinander wurden die einzelne Abteilungen zertifiziert. Bis im Juni 2010 das gesamte Krankenhaus incl. Visalis Therapiezentrum nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert worden ist.

 

 

Aufbau des QM-Systems

Krankenhausträger

Für das gesamte Krankenhaus wurden gemeinsam mit Vertretern des Aufsichtsrates eine Unternehmensphilosophie und Unternehmensziele erarbeitet, die dem diakonischen Auftrag des Krankenhauses gerecht werden. Die evangelischen Kirchengemeinden des Kirchenkreises Wesel haben als Träger den diakonischen Auftrag für das Krankenhaus im Gesellschaftsvertrag festgelegt. Dieser Auftrag wird durch die medizinischen, pflegerischen, seelsorglichen, sozialen und pädagogischen Dienste mit Leben gefüllt.

 

 

Lenkungsausschuss

Das QM-System wird vom Lenkungsausschuss gesteuert, der sich aus den Mitgliedern der Krankenhausbetriebsleitung sowie der Qualitätsmanagementleitung zusammensetzt. Der Lenkungsausschuss hat die Aufgabe, den Aufbau des QM-Systems zu planen, über QM-Weiterbildungsmaßnahmen, QM-Projekte und -aktivitäten zu entscheiden sowie die Audit-Berichte entgegenzunehmen und zu bewerten.

 

 

Qualitäts- und Risikomanagementleitung

Die Beschlüsse des Lenkungsausschusses werden von der Qualitäts- und Risikomanagementleitung an die Leitungen und Qualitäts-und Risikobeauftragten aller Abteilungen weitergeleitet und mit diesen gemeinsam umgesetzt. Die Qualitäts- und Risikomanagementleitung unterstützt als Stabsstelle der Geschäftsführung diese bei der Einführung, Aufrechterhaltung und Überwachung des QM-/RM-Systems sowie der Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 ff.

 

Der Qualitäts- und Risikomanagementleitung obliegt die Planung und Durchführung von internen Qualitätsaudits (Überprüfung der Einhaltung der durch Verfahrens- und Arbeitsanweisungen festgelegten Arbeitsprozesse und Standards). Des weiteren überprüft sie kritisch die Ergebnisse von Patientenbefragungen und die daraus entstandenen Maßnahmen. Die Qualitäts- und Risikomanagementleitung ist für die Steuerung der ständigen Verbesserungsprozesse im Haus verantwortlich und überwacht die fortlaufende Fehlerdokumentation und die daraus entstehenden Korrekturmaßnahmen.

 

 

Abteilungsleitungen

In den einzelnen Abteilungen sind die jeweiligen Leitungskräfte dafür verantwortlich, die Ziele und Inhalte des QM-Systems für ihre Abteilungen festzulegen und die Bedingungen dafür zu schaffen, dass die Mitarbeiter über die erforderliche Qualifikation und Zeit verfügen, das QM-/RM-System aufzubauen.

 

 

Qualitäts- und Risikobeauftragte

Die Qualitäts- und Risikobeauftragten der Abteilungen haben die Aufgabe, die QM-Anliegen in ihrer Abteilung zu kommunizieren, das QM-System in der Abteilung weiterzuentwickeln. Sie unterstützen die Arbeit der Qualitäts- und Risikomanagementleitung in ihren Abteilungen.

 

 

Social Bookmarks (sp_socialbookmarks): Keine Bookmarks gefunden.
Leiterin des Qualitaetsmanagements im Evangelischen Krankenhaus Ruth Kolkmann
Ruth Kolkmann, Leiterin des Qualitätsmanagements
DIN ISO 9001 Zertifikat
DIN ISO 9001 Zertifikat