x

Kennen Sie schon unsere App?

MuM (Medizin und Mehr)

Laden Sie jetzt unsere App aus dem AppStore!

Jetzt bei Google Play
Jetzt im AppStore
Jetzt bei Amazon

Unser christliches Selbstverständnis und Menschenbild

Unser Krankenhaus ist geprägt von der Verwurzelung in der Kirche und ihrer Diakonie.

Die evangelischen Kirchengemeinden des Kirchenkreises Wesel haben als Träger den diakonischen Auftrag für das Krankenhaus im Gesellschaftsvertrag festgelegt. Dieser Auftrag wird durch die medizinischen, pflegerischen, seelsorglichen, sozialen und pädagogischen Dienste mit Leben gefüllt.

 

Die Würde des Menschen achten, die Ganzheitlichkeit des Patienten wahrnehmen.

 

Der ganzheitliche Dienst am Patienten steht im Vordergrund, d.h. seine physischen, psychosozialen und emotionalen Bedürfnisse werden gleichermaßen berücksichtigt.

Wir sehen unsere besondere Verantwortung darin, die Würde unheilbar kranker und sterbender Menschen zu achten und sie selbst und ihre Angehörigen bei der Bewältigung ihrer Situation zu unterstützen.

 

...annehmen, weil wir angenommen sind...

 

Wir sind offen für die Sorgen und Nöte der uns anvertrauten Menschen und nutzen ihr "Angewiesensein" nicht aus.

Wir orientieren unser Handeln an den Bedürfnissen unseres Gegenübers.

Gottesdienst und Seelsorge sind integraler Bestandteil unserer Arbeit. Sie richten sich mit ihren Angeboten an die Patienten und Mitarbeiter. Wir begleiten Menschen in schwierigen Lebenssituationen und suchen mit ihnen Wege der Hoffnung.

Wir begegnen anderen Konfessionen und Religionen mit Achtung und Respekt.

Wir fühlen uns den ethischen Grundfragen besonders verpflichtet und setzen uns kontinuierlich und in geeigneter Form mit aktuellen Fragen auseinander.

 

Im Mittelpunkt unserer Bemühungen steht der Mensch

 

Wir bemühen uns ganzheitlich um unsere Patienten und versuchen Mensch, Medizin und Natur in ein gesundes Gleichgewicht zu bringen.

Wir möchten unseren Patienten Ängste nehmen, ihre Schmerzen lindern und sie und ihre Angehörigen in allen Phasen des Aufenthaltes begleiten.

Wir nehmen die Wünsche und den Willen der Patienten ernst und respektieren sie.

Wir stärken die Selbstverantwortung unserer Patienten durch umfassende Aufklärung und Information.

 

 

Unser Miteinander

 

Motivierte Mitarbeiter dienen dem Wohl unserer Patienten

 

Unser Ziel ist es, die uns anvertrauten Patienten bestmöglich zu versorgen. Dazu arbeiten alle Mitarbeiter gemeinsam und interdisziplinär als Team zusammen.

Durch regelmäßigen Informationsaustausch zwischen allen Mitarbeitern stärken wir das Verständnis füreinander. Alle Mitarbeiter setzen sich eigenverantwortlich und engagiert für die Erreichung unserer Ziele ein und unterstützen sich darin gegenseitig.

Wir betreiben eine offene Informationspolitik durch transparente und nachvollziehbare Entscheidungen und beziehen die Mitarbeiter in Entscheidungen ein, die sie und ihre Arbeitsbereiche betreffen.

Wir möchten, dass unsere Mitarbeiter auf ihr Krankenhaus stolz sein können.

Indem wir unsere Mitarbeiter ernst nehmen, sie respektieren, ihre erbrachten Leistungen anerkennen und einen fairen und partnerschaftlichen Umgangston pflegen, fördern wir ihre Zufriedenheit und Motivation.

Unsere Arbeitssituation und die Anforderungen an uns unterliegen einem ständigen Wandel. Diesem Anspruch werden wir gerecht, indem wir bereit sind, uns ständig zu überprüfen und uns als Lernende zu begreifen. Dazu gehört auch die Bereitschaft, dass wir Konflikte konstruktiv lösen und Kritik als wichtigen Impuls für Veränderungen sehen. Kreativität und Innovationsfreude lassen uns zu neuen Ufern aufbrechen.

Wir fördern die berufliche Aus-, Fort- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter zur Stärkung der Motivation und Voraussetzung für die hohe Qualität ihrer Leistungen.

Unser Leistungsanspruch

Durch die enge Verzahnung von Krankenhaus, stationärer und ambulanter Altenpflege, Palliativmedizin und Hospizarbeit werden unsere Patienten individuell und umfassend durch interdisziplinäre und berufsgruppenübergreifende Zusammenarbeit versorgt.

Die Versorgung ist umfassend und erstreckt sich von der Vorsorge, Prävention und Schulung über eine nach neuesten medizinischen Gesichtspunkten und mit moderner Technik ausgerüsteten stationären, teilstationären und ambulanten Behandlung, bis hin zur Rehabilitation, Nachsorge und poststationären Behandlung.

Innovation und medizinische Leistungen sind kein Selbstzweck, sondern dienen der Wiederherstellung und Erhaltung der Gesundheit unserer Patienten. Alle angewendeten Verfahren werden ständig daraufhin untersucht, ob sie wissenschaftlich abgesichert sind und ihr Einsatz dem Wohle der Patienten dient.
Wir wollen medizinische Leistungen auf qualitativ hohem Niveau erbringen, indem wir unsere Spezialisierung und Schwerpunkte weiter ausbauen.

Unternehmens- und Qualitätspolitik für das Krankenhaus

Oberstes Ziel der Qualitätspolitik ist die hohe Qualität der Dienstleistungen am Patienten und die Sicherung der Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit des Krankenhauses.

Die Geschäftsführung des Evangelischen Krankenhauses Wesel hat sich zur Einführung und Umsetzung eines umfassenden Qualitätsmanagementsystems entschlossen, um den Bedürfnissen der Patienten, deren Angehörigen und weiterer Kunden gerecht zu werden. Denn nur wenn die erbrachten Leistungen sich an den Wünschen und Erwartungen der Kunden orientieren, kann der Fortbestand des Unternehmens gesichert werden.

Aus diesen Kundenanforderungen werden die Qualitätsziele des Evangelischen Krankenhauses Wesel entwickelt und regelmäßig angepasst.

Die Qualitätspolitik muss darauf ausgerichtet sein, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Evangelischen Krankenhauses Wesel die Anforderungen der Kunden zu vermitteln, sie an der Entwicklung der Qualitätsziele zu beteiligen und die Umsetzung der Qualitätsziele in der Leistungserbringung sicherzustellen. Durch Standardisierung, Optimierung und ständige Verbesserung der Arbeitsprozesse soll die Effizienz und Qualität der Leistungserbringung gesteigert werden.

Die Geschäftsführung des Evangelischen Krankenhauses Wesel sichert durch ihre Qualitätspolitik die Umsetzung der von ihr definierten und verabschiedeten Qualitätsziele, die sich aus dem Leitbild des Krankenhauses ableiten. Oberstes Ziel der Qualitätspolitik ist die hohe Qualität der Dienstleistungen am Patienten und die Sicherung der Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit des Krankenhauses.

Die Geschäftsführung gewährleistet, dass dieses Ziel durch Bereitstellung geeigneter Ressourcen, Führungspolitik, Mitarbeiter- und Kundenorientierung im Unternehmensprozess erreicht wird.

Des Weiteren sorgt die Geschäftsführung dafür, dass die Unternehmensphilosophie im Alltag auch gelebt und umgesetzt wird. Die Geschäftsführung und alle Mitarbeiter unterstützen die Umsetzung, indem sie ihr tägliches Handeln an dem Leitbild ausrichten, prüfen und prüfen lassen.

Unternehmens- und Qualitätsziele

Die Formulierung der Unternehmensziele dient der Verdeutlichung des Leitbildes des Evangelischen Krankenhauses Wesel. Sie dient allen Mitarbeitern als Maßstab ihres täglichen Handelns. Gleichzeitig stellt sie aber auch eine verbindliche Richtlinie für das Handeln der Geschäftsführung gegenüber ihren Mitarbeitern und Kunden dar.

Die Unternehmens- und Qualitätsziele des Evangelischen Krankenhauses Wesel lassen sich in drei wesentliche Bereiche teilen:

Kundenorientierung

Als Kunden verstehen wir in erster Linie unsere Patienten. Weitere wichtige Kunden unseres Hauses sind die Angehörigen der Patienten, einweisende Ärzte, Kooperationspartner, Krankenkassen, Selbsthilfegruppen, Lieferanten und die Bevölkerung der Region.

Für alle unsere Kunden gilt:

Sie stehen als Persönlichkeiten im Mittelpunkt unserer Bemühungen Maßstab für die Kundenorientierung ist die Zufriedenheit der Kunden, die in regelmäßigen Befragungen ermittelt und ausgewertet wird
Wir geben zeitnahe und ausreichende Informationen entsprechend ihrer jeweiligen Bedürfnisse
Wir pflegen einen fairen und vertrauensvollen Umgang mit den Kunden
Wir geben unseren Kunden die Möglichkeit, Anregungen und Beschwerden
über das bestehende Beschwerdemanagement einzubringen. Wir nehmen
diese Anregungen und Beschwerden ernst und richten unser Handeln danach aus.

Für Patienten und Einweiser gelten insbesondere folgende Ziele:

 

Patientenbezogene Ziele:

 

eine bestmögliche medizinische Versorgung, die sich an der aktuellen und innovativen medizinischen Entwicklung orientiert
ganzheitliche und intensive Pflege, orientiert an den neuesten Entwicklungen in der Pflegewissenschaft
den Patienten in seiner Ganzheitlichkeit zu sehen, d.h. bei der Versorgung seine physischen, psychosozialen und emotionalen Bedürfnisse gleichermaßen zu berücksichtigen
Ausbau der Serviceleistungen und des Hotelstandards, orientiert an den Wünschen und Bedürfnissen unserer Patienten
Ausbau der Gesundheitsaufklärung und €“beratung zur Befähigung der Patienten, ihre Krankheit zu begreifen und an der Therapie aktiv mitarbeiten zu können, d.h. Stärkung der Selbstverantwortung der Patienten (Self-Empowerment)
Orientierung der Krankenhausprozesse an den Bedürfnissen der Patienten

 

Einweiserbezogene Ziele:

 

Gute Erreichbarkeit der Krankenhausärzte
Kurzfristige Information des Einweisers nach Entlassung bzw. Untersuchung des Patienten über Diagnostik und Therapie
Information der Einweiser über wichtige Entwicklungen im Haus
Einbeziehung der Einweiser in die hausinternen Fortbildungsangebote

Wettbewerbsorientierung und Wirtschaftlichkeit

Die Wettbewerbsorientierung und Wirtschaftlichkeit dient der langfristigen Zukunftssicherung des Hauses. Dieses Ziel beeinflusst maßgeblich die Weiterentwicklung des Krankenhauses, die Entwicklung neuer Ideen und die Beschreitung neuer Wege, ist aber auch gleichzeitig begrenzender Faktor für die Möglichkeiten beim Leistungsangebot.

Im Einzelnen soll die Zukunftssicherung des Hauses erreicht werden durch:

 

  • Anpassung des Leistungsangebots im ambulanten, teilstationären und stationären Bereich an demographische Veränderungen und den medizinischen und technischen Fortschritt
  • Beachtung der Entwicklungen im Gesundheitssektor als bedarfsbestimmende Faktoren für eine bestmögliche Versorgung der Patienten
  • Konzentration auf Kernstärken
  • Entwicklung der GmbH zu einem Gesundheitszentrum durch Ausbau von ergänzenden Leistungen wie Gesundheitsberatung, Psychosoziale Beratung etc.
  • Kooperationen und Partnerschaften
  • Ausbau der Öffentlichkeitsarbeit
  • Darstellung der Leistungen nach innen und außen
  • Agieren statt Reagieren

 

Weitere wichtige Ziele zur Sicherung der Wirtschaftlichkeit sind:

 

  • Ausbau eines umfassenden Qualitätsmanagementsystems
  • Steigerung der Effizienz und Effektivität durch Standardisierung und Optimierung von Prozessabläufen
  • Ständige Verbesserung der Leistungen durch kontinuierliche Verbesserungsprozesse
  • Das Krankenhaus auf dem Weg zur lernenden Organisation

Mitarbeiterorientierung

Wir schätzen unsere Mitarbeiter. Die Motivation, Qualifikation und Ideen unserer Mitarbeiter tragen wesentlich zum Unternehmenserfolg und zur Kundenzufriedenheit bei.

 

Die Zufriedenheit der Mitarbeiter erreichen wir durch:

  • eine Kommunikationskultur, die von Offenheit, Respekt, Rücksichtnahme und Toleranz bestimmt ist
  • Offene Informationspolitik auf allen Ebenen
  • Personalentwicklung und Sicherung der personellen Ressourcen durch kontinuierliche Aus-, Fort- und Weiterbildung
  • Stärkung der Selbstverantwortung der Mitarbeiter
  • Beteiligung der Mitarbeiter an der Prozessentwicklung zur Steigerung der Qualität
  • Beteiligung der Mitarbeiter an Entscheidungen, die unmittelbar ihren Arbeitsbereich betreffen
  • Veränderungen auf der Internet-Seite des Krankenhauses sind geprägt von der Verwurzelung in der Kirche und ihrer Diakonie.
Social Bookmarks (sp_socialbookmarks): Keine Bookmarks gefunden.