Ambulante Spezialfachärztliche Versorgung (ASV)

Zu jeder Zeit gut aufgehoben

Die Ambulante Spezialfachärztliche Versorgung umfasst die Diagnostik und Behandlung bestimmter schwerer, komplexer oder seltener onkologischer Erkrankungen, wenn deren Ausprägung eine interdisziplinäre Versorgung oder eine besondere Expertise oder Ausstattung notwendig macht. In diesen Fällen
ist die Überweisung eines niedergelassenen Vertragsarztes nach §116b SGB V erforderlich.

 

Die Behandlung übernimmt ein Team aus Spezialist:innen unterschiedlicher Fachrichtungen. Alle Behandler:innen müssen hohe Qualitätsanforderungen erfüllen. Bei Bedarf werden weitere Ärzte und Psychoonkologen hinzugezogen,
um die Patient:innen umfassend zu betreuen. 

 

 

  • GIT - Gastointestinale Tumore und Tumore der Bauchhöhle (sowie Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenkarzinome)

 

  • GYN - Gynäkologische Tumore (bösartige Erkrankungen der Schamlippen, der Vagina, des Gebärmutterhalses, der Gebärmutter, der Eierstöcke, der Eileiter, des Bauchfells sowie der Brust einschließlich DCIS (Ductales Carcinoma in situ))

 

 

Hochspezialisierte Fachärzt:innen aus unseren Kliniken behandeln dabei zusammen mit Fachärzt:innen aus dem niedergelassenen Bereich die Erkrankungen.