Medizinische Trainingstherapie

Bewegungsmangel ist in unserer technisierten Gesellschaft mittlerweile zu einem der größten Risikofaktoren für unsere Gesundheit geworden.

Durch ein gezieltes, auf den persönlichen Gesundheitszustand zugeschnittenes Trainingsprogramm kann wirkungsvoll vielen Erkrankungen des Bewegungsapparates und des Herz-Kreislauf-Systems entgegengewirkt werden.

Durch intensive ärztliche und fachtherapeutische Betreuung ist die Medizinische Trainingstherapie insbesondere für Patienten mit foldenden Erkrankungen geeignet:

  • Rückenschmerzen
  • Sonstige Gelenk- und Muskelschmerzen
  • Herz- und Kreislaufbeschwerden

Rund um die Medizinische Trainingstherapie MTT

Aktiv statt passiv. Ganzheitlich statt vereinzelt.

Klassische physiotherapeutische Verfahren konzentrieren sich auf die Behandlung der erkrankten Gelenke und Muskeln. Dabei stehen passive Techniken im Vordergrund, teilweise kombiniert mit Krankengymnastik u.ä.

 

Aus den sechziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts stammt die Idee einer neuen aktiven Therapieform: die Medizinischen Trainingstherapie. Der Schwede Rolf Gustavson entwickelte einen Ansatz, bei dem der Organismus insgesamt betrachtet wird. Er verbindet bewusst Therapie und Training, also moderne Verfahren der Physiotherapie und neueste Erkenntnisse der Sportwissenschaft. Bei diesem Vorgehen tritt die individuelle Situation der Patienten sehr stark in den Vordergrund. Ganz gezielt können Maßnahmen festgelegt werden. Vorteil ist eine schnelle und möglichst dauerhafte Wiederherstellung der Gesundheit.

 

Das wiederum ist nur möglich, wenn die Patienten selbst aktiv mitwirken. Denn nur wenn sich zugleich die Lebensweise ändert, werden auch die Beschwerden verschwinden.

 

 

Ablauf

Die Medizinische Trainingstherapie beginnt mit einer pyhsiotherapeutischen Eingangsuntersuchung - bitte bringen Sie alle zur Verfügung stehenden medizinischen Unterlagen wie z.B. Röntgenbilder, Arztbriefe mit. Wir ermitteln in einer Untersuchung und über Ausdauer- und Krafttests Ihre Leistungsfähigkeit und stellen Ihnen Ihren individuellen Trainingsplan zusammen. Je nach persönlicher Zielsetzung besteht das Training aus Muskeltraining an Geräten, Beweglichkeitstraining oder Koordinationsübungen sowie Ausdauertraining an den hochmodernen Trainingsgeräten der Firma Proxomed.

 

Sie erhalten dann eine Einweisung in das chipkarten-gesteuerte Ausdauertraining und werden während Ihres gesamten Trainings eng durch einen Sporttherapeuten betreut. Die Chipkarte enthält Ihren persönlichen Trainingsplan und Trainingsdaten und gibt Ihnen Ihre persönlichen Geräteeinstellungen vor.

 

In einem Wiederholungstest ermitteln wir während des Trainings durch Computer-Auswertung Ihre ganz persönlichen Erfolge und nutzen die Auswertung zur Anpassung Ihres Trainingsplans und Ihrer Trainingsziele.

Warum MTT?

Im Visalis Therapiezentrum Niederrhein stehen modernste Proxomed®-Geräte mit einem Biofeedback-System zur Verfügung. Diese geben eine Vorgabekurve, die nachzutrainieren ist, um die optimale Geschwindigkeit, Bewegungsumfang und Intensität der Übungsdurchführung zu gewährleisten.

Hinzu kommt, dass es sich bei allen Geräten (auch beim Seilzug etc.) um Therapiegeräte handelt, die eine individuelle Anpassung an die jeweiligen Körperproportionen und Probleme zulassen. Zusätzlich ist die Gewichtsabstufung feiner um auch in Problembereichen den optimalen Belastungsreiz ohne Schmerzen zu gewährleisten und Überbelastung zu vermeiden.

Während des gesamten Trainings stehen Diplom-Sportwissenschaftlern und speziell ausgebildeten Physiotherapeuten/innen zur Seite, erläutern und kontrollieren laufend den Trainingsplan und passen diesen bei Bedarf an.

Spezialgeräte inklusive

Wir bieten ihnen zusätzlich bei bestimmten Indikationen wie z.B. Osteoporose oder Beckenbodeninsuffizienz spezielle Geräte wie das Galileo Vibrationstraining an.

Bei Gelenkverletzungen an Knie, Sprunggelenk, Schulter oder Hüfte verursacht durch Traumata oder aufgrund degenerativer Veränderungen oder Überbelastungen eignen sich spezielle therapeutische Geräte mit hohem Wirkungsgrad wie z.B. IsoMed2000 zur isokinetischen Kraftmessung.

Galileo-Vibrationstraining

Beim Galileo-Vibrationstraining handelt es sich um das wissenschaftlich am besten untersuchte System zum hocheffektiven Aufbau der Muskulatur, gleichzeitig wird die Koordination verbessert, die Muskulatur gelockert und der Beckenboden sowie die Rückenmuskulatur gekräftigt. Diese Form des Trainings können auch schwer beeinträchtigte Schmerzpatienten ausgezeichnet absolvieren. Vor Durchführung des Vibrationstrainings ist ein Eingangs-Check erforderlich, der durch unsere Sportwissenschaftler durchgeführt wird.

Hauptindikationen:

  • Osteoporose-Behandlung / Prophylaxe
  • Beckenbodengymnastik / Inkontinenz
  • allgemeiner Muskelaufbau
  • Rückenschmerzen
  • Fibromyalgie

 

Kursbeginn:  laufend

Kosten:        
Eingangsuntersuchung                                    10,00 €
Halbjahreskarte (Training max. 3x pro Woche) 199,00 €
12er Karte                                                      44,00 €

Isokinetische Kraftmessung

Mit der isokinetischen Kraftmessung kann das Ungleichgewicht in der Muskulatur sowie die statische und dynamische Kraft getestet werden. Mögliche Dysbalancen nach Operationen oder Ruhigstellungen, Schonhaltungen und chronischen Schmerzen können ausgeglichen werden.

Dies gilt auch für Sportler, die nach Verletzungen, bei Problemen oder einem Wiedereinstieg ihre Leistungen verbessern wollen.

Die Kraftmessung kann für folgende Gelenke eingesetzt werden: 

  • Sprunggelenk
  • Kniegelenk
  • Schultergelenk
  • Ellbogengelenk

 

Nach einer Aufwärmphase können folgende Trainingsmöglichkeiten individuell zusammengestellt werden:

  • Muskelaufbautraining
  • Kraftausdauertraining
  • Statisches Training
  • Arthrosebehandlung

 

Kursbeginn:    laufend
Kosten:
Kraftmessung  45,00 €
10er Karte       69,00 €

Leitung

Thomas Samusch
Ltd. Physiotherapeut

Kontakt
Tel: (02 81) 106 - 20 71

visalis@evkwesel.de 

 

Visalis Therapiezentrum Niederrhein
Schermbecker Landstraße 88a
46485 Wesel