Sicherheit

Ein so genanntes Identifikationsarmband, das bei stationärer Aufnahme angebracht wird, soll dazu dienen, dass jeder Patient zu jeder Zeit, in jedem körperlich/seelischen Verfassungszustand eindeutig erkannt werden kann. Verwechslungen können so ausgeschlossen werden. Dieses Armband soll während der gesamten Aufenthaltsdauer am Handgelenk verbleiben. Personenbezogene Daten wie Name, Vorname, Geburtsdatum und Patientennummer sind daraus ablesbar. Informationen zu Erkrankungen, diagnostischen Maßnahmen oder Therapien werden darauf nicht gespeichert!

Als weitere Investition in mehr Sicherheit unterziehen wir uns regelmäßig einer externen Risikoprofilbewertung und pflegen ein digitales Fehlererfassungsprogramm.

Breit aufgestellte Spender mit Desinfektionsmittel tragen zum Schutz vor Keimen bei.