Palliativ

Menschen, die eine schwere oder fortgeschrittene chronische Erkrankung haben, bei der eine Heilung nicht mehr möglich ist, können von einer palliativen Versorgung nicht nur am Lebensende profitieren. Denn anders als oft vermutet, ist Palliativmedizin keine Sterbemedizin. Per Definition steht pallium für umhüllen, entsprechend geht es dabei vordergründig um den bestmöglichen Erhalt der Lebensqualität sowie um die Linderung von Schmerzen und anderen Symptome.

Erst 1983 entstand in Deutschland die erste Palliativstation in der Kölner Universitätsklinik. Als regionaler Vorreiter in Sachen professioneller palliativer Versorgung eröffnete unser Krankenhaus 1997 eine stationäre Palliativstation für das hiesige Einzugsgebiet. 2008 ging mit e.Vita unser ambulanter Palliativpflegedienst an den Start.

Unsere Pflege- und Senioreneinrichtung Haus Kiek in den Busch macht federführend beim Modelprojekt der Kati-Faßbender-Stiftung im Bereich der palliativen Seniorenpflege mit.