Gemeinsam stärker sein

Eine Erkrankung, insbesonders eine chronische, geht nicht spurlos an dem Betroffenen vorbei. Umso besser, wenn man sich mit Menschen austauschen kann, die Verständnis für die Situation haben.

 

Selbsthilfegruppen befähigen Ratsuchende durch Aufklärung auf Augenhöhe zu mehr Kompetenz im Umgang mit ihrer jeweiligen Erkrankung. 

 

Selbsthilfegruppen unterstützen Patienten in deren Wunsch nach Autonomie, machen Mut und geben Vertrauen in eigene Stärken.

 

Selbsthilfegruppen können dazu beitragen, dass Erkrankte zum Experten in Sachen eigener Gesundheit werden.

 

Selbsthilfegruppen geben Impulse ins Krankenhaus und tragen so zu Veränderungen bei.

 

Deshalb ermutigen wir Erkrankte stets, sich in der Selbsthilfe zu engagieren, denn "gemeinsam ist man nie allein".

 

Erfahrungsaustausch - Gruppentreffen im Krankenhaus

Adipositas Selbsthilfegruppe

jeden zweiten Dienstag im Monat, 9.00 - 10.30 Uhr, Seminarraum (EG)

 

Mamma Mia - geleitete Selbsthilfegruppe für Frauen mit und nach Brustkrebs

jeden zweiten Mittwoch im Monat (September bis Juni), 18.00 - 20.00 Uhr, Konferenzraum (6. Etage)

 

Phoenix - Gesprächskreis für Betroffene mit und nach Krebs und deren Angehörige

einmal monatlich, immer donnerstags, 18.15 Uhr - 19.45 Uhr

 

Schlaganfall-Selbsthilfegruppe 

jeden 1. Donnerstag im Monat, 15.30 Uhr, Kasino (UG)

 

Sport in der Krebsnachsorge

jeden Donnerstag, 08.45 - 09.45 Uhr, Visalis Therapiezentrum