Blutreinigung zum Überleben

Chronische Nierenleiden stellen eine Herausforderung dar, da sie schleichend und lange meist beschwerdefrei sind. Mehr als 500 Millionen Menschen weltweit - also zehn Prozent aller Erwachsenen - leiden an der einen oder anderen Form einer chronischen Nierenerkrankung!

 

Selbst noch so moderne Medizintechnologie kann endgültiges Nierenversagen manchmal nicht verhindern. Wenn der Körper unfähig ist, die eigene Blutwäsche selbst zu übernehmen , wird eine Dialyse notwendig.

 

Ziel der Abteilung Dialyse, die über 12 Plätze für die stationäre und teilstationäre Dialyse verfügt, ist eine fachkompetente Behandlung bei diagnostizierter chronischer Niereninsuffizienz, wenn also die Niere über ein nicht mehr ausreichendes Leistungsvermögen verfügt. Die Dialyse arbeitet eng mit der Abteilung Nephrologie zusammen und steht unter deren medizinischen Leitung.

 

Unsere Experten klären umfassend auf und beraten die stationären Patienten intensiv, insbesondere in Fragen der Ernährung.  

 

Unsere Dialyse bietet in Zusammenarbeit mit dem KfH Wesel weitere 28 Plätze (inkl. Nachtdialyse) für ambulante Patienten an.

 

Die Vorbereitung zur Nierentransplantation und die Betreuung nach erfolgter Transplantation werden in der gemeinsamen Transplantationsambulanz gewährleistet.

 

Aromapflege, Fußreflexzonenmassage und Bachblüten-Therapie unterstreichen den ganzheitlichen Therapieansatz auch auf unserer hochtechnisierten Dialyse-Station.

 

Chefarzt

Dr. med. 
Rüdiger Schmidt
 

Oberärzte

Nephrologie/Dialyse

Dr. (YU) med.

Nijaz Hrustanovic 

 

Dr. med.

Kamil Kuczkowski 

Pflegerische Leitung

Barbara Goike

Fachkrankenschwester für Nephrologie

Dialyse Station

Tel: (02 81) 106 - 26 17

Nierenambulanz
Ellen Mootz-Ürüm

 

Tel:   (02 81) 106 - 26 00
Fax: (02  81) 106 - 26 99


innere-medizin@evkwesel.de