Immer gut informiert

Testzentrum Evangelisches Krankenhaus Wesel

Öffnungszeiten Testzentrum
 

Montag - Freitag  von 7.00 Uhr -12.00 Uhr

und                        von 13.00 Uhr - 18.00 Uhr geöffnet.

 

An Samstagen, Sonntagen und Feiertagen können von 10 Uhr bis 18 Uhr Corona-SCHNELLTESTS nachgefragt werden.

 

Ab 30. Juni 2022 kann der kostenpflichtige (3 Euro) - Coronatest nur noch Personen angeboten werden, die:

  • Kontakt zu einer Person >= 60 Jahre haben
  • Kontakt zu einer Person mit einer Vorerkrankung haben, die ein hohes Risiko aufweist, schwer an Covid-19 zu erkranken
  • Kontakt zu einer Person mit einer Behinderung haben, die ein hohes Risiko aufweist, schwer an Covid-19 zu erkranken 

 

Kostenfreie Coronatests gibt es für Personen,die

  • Besuche im Krankenhaus machen
  • Besuche in stationären Pflege- und Senioreneinrichtungen machen
  • Besuche in Reha-Einrichtungen machen
  • Besuche in Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen machen
  • Patient im Krankenhaus, Tageskliniken, ambulanten OP-Zentren, Dialysezentren, ambulanten Pflege-, Palliativpflege- oder Hospizdiensten sind
  • pflegende Angehörige sind
  • zur Beendigung der Quarantäne eine "Freitestung" brauchen (unter Vorlage des ausschlaggenden Positiv-Nachweises)
  • Haushaltsangehörige von nachweislich Infizierten 
  • die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können (z.B. Schwangere im ersten Trimester)
  • Kinder bis 5 Jahre
  • Personen sind, die an klinischen Corona-Impfstudien teilnehmen

 

Die Bestätigung der legitimen Inanspruchnahme der Testung anhand der genannten Kriterien muss auf einem Selbstauskunfts-Formblatt im Testzentrum mit Unterschrift bestätigt werden.

Missbrauch kann juristisch geahndet werden.

 

Eine Testung ist ohne Anmeldung möglich, allerdings ist dann unter Umständen mit Wartezeiten zu rechnen.

 

In der Regel ist zwischen 14.00 Uhr und 16.30 Uhr ein erhöhtes Aufkommen mit Wartezeiten zu rechnen.

 

Besucherinnen und Besucher werden gebeten, das Testzentrum nur aufzusuchen, wenn sie symptomfrei sind.

 

Zudem müssen sie sich vor Ort mit einem gültigen Ausweisdokument legitimieren.

 

Die Durchführung des Nasen- und/oder Rachenabstriches erfolgt durch fachkundiges Personal.

 

Das Testergebnis des Antigen-Schnelltests erhalten die Besucher entweder digital auf die Corona-Warn-App oder als Schriftdokument.

 

Das Parken während der Durchführung des Bürgertests ist bis zu 60 Minuten gebührenfrei.

 


 

Anlasslose Testungen können nicht bzw. nur als volle Selbstzahlerleistung angeboten werden.

 

Symptomatische Patienten wenden sich bitte direkt an den Hausarzt - dort erfolgt die Testung mit Abrechung über die GKV-Karte.


 

Darüber hinaus bieten wir im Auftrag des öffentlichen Gesundheitsdienstes aufgrund der am 26.01.2022 in Kraft getretenen Änderung der Test- und Quarantäne Verordnung des Landes NRW in Verbindung mit den knappen Testressourcen PCR-Testungen nur noch für BESCHÄFTIGTE IM GESUNDHEITSWESEN an.

Diese bringen bitte zur Testung einen entsprechenden Nachweis über das Beschäftigungsverhältnis mit.

 

Sollten Sie im Gesundheitswesen beschäftigt sein, können Sie werktags in der Zeit von 10.00 – 11.00 Uhr im Testraum der Senioreneinrichtung Haus Kiek in den Busch OHNE TERMIN getestet werden - sofern:

 

Sie selbst infiziert waren und nun eine PCR-Testung benötigen, um Ihre Beschäftigung wieder aufnehmen zu können.

 

Bitte beachten Sie: eine Freitestung mittels PCR-Test ist frühestens nach 5 Tagen und nur bei Vorliegen einer Symptomfreiheit von 48 Stunden möglich.


 

Für alle anderen Personen gilt:

 

Wer nachweislich durch einen Selbsttest oder Schnelltest einer offiziellen Teststelle infiziert ist, muss sich automatisch und ohne gesonderte behördliche Anordnung in Isolierung begeben. Frühestens ab dem 5. Tag ist die Beendigung der Isolierung möglich, hierfür wird ein negatives Testergebnis einer offiziellen Teststelle benötigt. Diese kann in unserem Testzentrum kostenfrei erfolgen.

Ohne Freitestung endet die Isolierung automatisch nach 10 Tagen. 

 

Weitere Informationen finden Sie beim Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales der Landes NRW sowie beim Kreis Wesel.


 

PCR-Testungen für Selbstzahler sind NICHT MEHR MÖGLICH.

 

 


Heute brauchen wir Ihre Stimme und Unterstützung: Wir unterstützen die Kampagne "Alarmstufe Rot" der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), denn Deutschlands Krankenhäuser und damit eine gute Gesundheitsversorgung für uns alle sind aufgrund von

  • Coronapandemie,
  • Fachkräftemangel,
  • Bundes- und Landesregulatorik und nun auch noch
  • Inflation und
  • Energiekrise

gefährdet.

Um auf diese drängenden Probleme aufmerksam zu machen, hat die DKG nun die bundesweite Kampagne und Petition gestartet und fordert einen schnellen und unbürokratischen Inflationsausgleich für Kliniken. Wir unterstützen als Evangelisches Krankenhaus Wesel die Aktion und bitten Sie daher um Ihre Unterschrift. Unterzeichnen könnt ihr die Petition unter:

https://www.openpetition.de/petition/online/alarmstufe-rot-krankenhaeuser-in-gefahr

Weitere Informationen dazu findet Ihr hier: www.dkgev.de

Danke für Ihre Unterstützung! 


Wissenswertes & Interessantes