x

Kennen Sie schon unsere App?

MuM (Medizin und Mehr)

Laden Sie jetzt unsere App aus dem AppStore!

Jetzt bei Google Play
Jetzt im AppStore
Jetzt bei Amazon

Sobald Sie mit Ihren Unterlagen am Aufnahmetag auf die Station kommen, werden Sie dort von den Pflegemitarbeitern in Empfang genommen und Ihnen wird ein Zimmer zugewiesen. Vorort erklärt man Ihnen die Funktionen der Schwesternrufanlage, welcher Schrank für Sie vorgesehen ist oder wie das Radio funktioniert. Anschließend werden Ihnen die Räumlichkeiten auf der Station gezeigt.

Pflegerisches Aufnahmegespräch

Im Laufe des Tages tritt ein Pflegemitarbeiter an Sie heran und wird Ihnen in einem Pflegerischen Aufnahmegespräch zunächst die Tagesabläufe auf der Station erläutern. Hierzu gehören vor allem Informationen darüber, zu welchen Zeiten die Visiten durchgeführt werden, wie spät die Mahlzeiten gereicht werden, welche Pflegemitarbeiter für sie zuständig sind und welche Untersuchungen am Tag der Aufnahme oder, sofern sie schon geplant sind, an darauffolgenden Tagen stattfinden. 

 

Das pflegerische Aufnahmegespräch dient des Weiteren dazu, Ihren Gesundheitszustand aus pflegerischer Sicht zu erfassen. Dazu gehören z. B. Fragen zu Ihrer Hilfsbedürftigkeit und zu eventuellen Pflegehilfsmitteln, die Sie benötigen, wie z. B. Hörgeräte, Gehhilfen etc.

Medizinisches Aufnahmegespräch und -untersuchung

Am Aufnahmetag werden Sie auch vom zuständigen Stationsarzt untersucht. In diesem Gespräch wird Sie der Arzt zu eventuellen Vorerkrankungen, zu Ihren aktuellen Beschwerden und zu Medikamenten, die Sie derzeit einnehmen, befragen. Die erste Beurteilung von Röntgenbildern oder Laborbefunden gehört ebenso zu diesem Termin.

 

Ihr Aufnahmearzt wird danach erste ärztliche Anordnungen treffen und Ihnen mitteilen, welche Untersuchungen in den nächsten Tagen durchgeführt werden.

Ihr Pflegeteam: In jedem Fall Ihr erster Ansprechpartner

Die Schwestern und Pfleger sind jederzeit Ihre ersten Ansprechpartner. Teilen Sie uns mit, wie Sie sich fühlen, ob Sie Schmerzen oder Sorgen haben, denn es ist sehr wichtig für uns. 

Damit Sie und unsere Pflegemitarbeiter möglichst viel Gelegenheit haben, einander kennenzulernen und zusammenzuwirken, haben wir uns auf jeder Station in kleine Teams aufgeteilt, die Sie ganzheitlich pflegen.

Es handelt sich nach Möglichkeit immer um dieselben Pflegekräfte, die Sie versorgen und betreuen. 

 

Alle Informationen, die Sie persönlich betreffen, werden in Ihrer Pflegdokumentation festgehalten und beim Schichtwechsel von Team zu Team weitergegeben. Natürlich findet auch zwischen dem Ärzte- und dem Pflegeteam ein beständiger Informationsaustausch statt.

Bild von der Station 2b im Evangelischen Krankenhaus Wesel