x

Kennen Sie schon unsere App?

MuM (Medizin und Mehr)

Laden Sie jetzt unsere App aus dem AppStore!

Jetzt bei Google Play
Jetzt im AppStore
Jetzt bei Amazon

Vaskulitiden

Unter Vaskulitiden versteht man Entzündungen der Gefäße, die durch eine fehlerhafte Immunreaktion unseres Körpers ausgelöst werden. Diese Entzündungen können sowohl die großen Gefäße des Körpers befallen, wie auch die kleinsten. Je nach Befallsmuster richtet sich dann auch der Organbefall, der vom einfachen "Nasenbluten" bis hin zum akuten Nierenversagen führen kann. Auch hier ist eine rasche Diagnose und aggressive Therapie zwingend notwendig, um die Funktion der Nieren zu erhalten oder wieder herzustellen.

Am häufigsten kommen folgende Vaskulitiden vor:­ 

  • Wegenrsche Granulopmatose

  • Panarteriitis nodosa

  • Polymyalgie rheumatica

  • Leukozytoklastische Vaskulitis

Kollagenosen

Als Kollagenosen bezeichnet man Autoimmunerkrankungen, die zu Entzündungen im Bindegewebe unterschiedlicher Organe führen. Auch bei diesen Erkrankungen stehen die Nieren im Mittelpunkt des krankhaften Geschehens.

Folgende Erkrankungen zählt man zu den Kollagenosen:

  • Systemischer Lupus erythematodes
  • Sjögren-Syndrom
  • Sklerodermie
  • Polymyositis und Dermatomyositis